Anmeldung Schulneuanfänger

Liebe Eltern,

 

im Zeitraum vom 04.10.2021 - 07.10 2021 können Sie Ihre Kinder an unserer Schule anmelden.

Bitte vereinbaren Sie hierzu vorab einen Termin über unser Sekretariat unter Tel.: 02381- 9876279.

Zur Anmeldung bringen Sie bitte eine Geburtsurkunde oder Pass und das Impfbuch des Kindes mit.

 

Bitte beachten Sie zur Anmeldung unbedingt die 3G-Regelung (geimpft, genesen oder getestet)!

 

Freundliche Grüße

 

Rabea Hartmann

Schulleitung, komm.

Testung am ersten Schultag

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der Johannesschule!

 

Ich möchte Ihnen eine kurze Mitteilung zu den Testungen am Mittwoch, dem 18.08.2021, geben.

 

Alle Schülerinnen und Schüler der 2. – 4. Klassen werden am Mittwoch mit den Ihnen bekannten Lolli-Tests getestet. Da das Ergebnis der Tests aber erst am nächsten Tag vorliegt, hat die Stadt Hamm für alle Schülerinnen und Schüler Antigen-Selbsttests für den ersten Schultag bestellt, die die Kinder zusätzlich an diesem Tag verwenden. Dies dient der Sicherheit aller Kinder und Lehrkräfte in der Schule. Wir bitten Sie, Ihren Kindern die Teilnahme an diesen Tests zu gestatten. Alternativ können Sie auch einen Bescheid über eine Bürgertestung in einem Schnelltestzentrum vorlegen.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein entspanntes Schuljahr!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Rabea Hartmann

(komm. Schulleiterin)

Infos zu den Einschulungen

Liebe Eltern,

bald ist es soweit. Ihr Kind kommt in die Schule. Dies ist für Ihr Kind, aber sicherlich auch für Sie ein besonderes Ereignis, dem Sie freudig und gespannt entgegenblicken.

Der Einschulungstag soll für alle Beteiligten ein schöner Tag werden. Ziel ist, dass dieser Tag trotz der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie feierlich und möglichst unbeschwert verläuft.

Um dies sicherzustellen, gelten die jeweils aktuellen Maßgaben für Kulturveranstaltungen nach § 1 Absatz 6 der Coronabetreuungsverordnung in Verbindung mit § 13 der Coronaschutzverordnung.

Das bedeutet nach dem heutigen Stand konkret, dass die bekannten Hygienemaßnahmen bei der Einschulungsfeier einzuhalten sind:

1. das Tragen von medizinischen Masken,

2. die Einhaltung von Mindestabständen,

3. die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden (durch Dokumentation ihrer Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mailadressen – siehe Beiblatt)

4. Um den Gesundheitsschutz für alle an der Einschulungsfeier Beteiligten zu gewährleisten, lassen Sie bitte alle Begleitpersonen und das Einschulungskind unmittelbar vor dem ersten Schultag testen. Dieser Test kann bei einem Testzentrum kostenlos („Bürgertest“) erfolgen und darf maximal 48 Stunden alt sein. Ausnahmen gelten von dieser Regel für Geimpfte und Genesene.

Um den organisatorischen Ablauf des Tages zu erleichtern und um zügig mit den Einschulungsfeierlichkeiten beginnen zu können, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie das ausgefüllte Beiblatt zur Kontakt-Nachverfolgung bei Betreten des Schulgeländes bereithalten würden. Gleiches gilt für einen Nachweis über ein negatives Testergebnis oder einen Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Bitte beachten Sie, dass die konkreten Einzelheiten zu den Hygienemaßnahmen davon abhängig sind, in welcher Inzidenzstufe unsere Schule sich am Tag der Einschulung befindet.

Attachments:
Download this file (Beiblatt Kontaktnachverfolgung.pdf)Beiblatt Kontaktnachverfolgung.pdf[ ]37 kB

Bitte denken Sie daran, dass jedes Einschulungskind nur von maximal zwei Personen begleitet werden darf.

 

Falls Sie sich schon vor Schulbeginn über die Testungen auf das Corona-Virus mit dem „Lolli-Test“ an Grund- und Förderschulen informieren wollen, finden Sie alle Hinweise und Erklärungen hierzu unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Wir wünschen allen Beteiligten einen unvergesslichen Einschulungstag und Ihrem Kind einen guten Start in eine tolle und erfolgreiche Grundschulzeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rabea Hartmann

(komm. Schulleiterin)

 

 

 

 

Schulstart nach den Ferien

Liebe Eltern,

in der Anlage finden Sie den Elternbrief der Stadt Hamm für den Start zum neuen Schuljahr !

Auf der Seite www.hamm.de/corona finden Sie den Brief in verschiedenen Sprachen und wichtige aktuelle Infos !

Attachments:
Download this file (Elternbrief 1.pdf)Elternbrief 1.pdf[ ]121 kB

Einschulung August 2021

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, Ihr Kind nach den Sommerferien bei uns begrüßen zu dürfen.

Die Termine der Einschulungsfeiern sind folgende:

Klasse 1a (Frau Niewald) Donnerstag, 19.08.2021, um 9.00 Uhr

Klasse 1b (Herr Thiergarten) Donnerstag, 19.08.2021 um 11.00 Uhr

Klasse 1c (Herr Hugemann) Freitag, 20.08.2021 um 9.00 Uhr

Klasse 1d (Frau Meier) Freitag, 20.08.2021 um 11.00 Uhr

Die Einschulungsfeiern werden in der Turnhalle stattfinden, bitte betreten Sie deshalb das Schulgelände durch das Tor an der Turnhalle. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage darf jedes Kind nur von maximal 2 Personen begleitet werden. Bitte beachten Sie auch, dass die Einschulungskinder und die Begleitpersonen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Aktuell müssen wir auch noch einen negativen Corona-Test beim Betreten des Schulgeländes verlangen. Diese Vorgaben können sich aber in den nächsten Wochen noch ändern. Informieren Sie sich deshalb bitte zum Ende der Sommerferien auf der Homepage unserer Schule über die aktuellen Vorgaben bei der Einschulung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin werden die Kinder ihre erste Schulstunde in ihrem Klassenraum erleben. Leider dürfen die Begleitpersonen die Flure und den Klassenraum wahrscheinlich nicht betreten.

Am Einschulungstag werden Fotos von den Klassen gemacht, die dann in der Zeitung veröffentlicht werden. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, melden Sie sich bitte rechtzeitig beim jeweiligen Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin oder im Sekretariat der Johannesschule.

Weitere Informationen zu den folgenden Schultagen erhält Ihr Kind am Einschulungstag.

Wir wünschen Ihren Kindern und Ihnen einen schönen Schulstart!

 

Mit freundlichen Grüßen

Rabea Hartmann (komm. Schulleiterin)

 

Lernen auf Distanz Januar 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie vielleicht schon aus den Medien erfahren haben, wird an unserer Schule zunächst vom 11. 01. 2021 bis 31. 01. 2021 wegen der immer noch sehr hohen Infektionsfälle kein Präsenzunterricht stattfinden.

Alle Eltern sind aufgerufen, soweit eben möglich, Ihre Kinder zuhause zu betreuen.

Die Johannesschule bietet jedoch ab Montag, 11. 01. 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler an, die nach Erklärung ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können. Diese Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und/oder OGS-Betreuungszeitraumes statt.

Um diese eventuelle Notbetreuung organisieren zu können, bitte ich Sie, uns rechtzeitig eine e-mail

an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zuzusenden.

Das Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt und soll ausgefüllt am ersten Betreuungstag mitgebracht werden.

Während der Betreuung findet kein Unterricht statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Theodor Velmerig, ( Schulleiter, komm.)

 

 

 

Keine Präzenzpflicht in der nächsten Woche für die Schüler

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

Freitag, 11. 12. 2020 um 13:32 Uhr erreichte uns eine e-mail des MSB-NRW, die u.a. folgendes enthielt:

 

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

 

In der Grundschule können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder

vom Präsenzunterricht befreien lassen.

 

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule

gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw.

der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020.
Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen

Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich
. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

 

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in der Grundschule und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen

der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr

erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche

zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

 

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021)

findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

T. Velmerig (Schulleiter, komm.)

 

 

Schließung der OGS

Die OGS muss leider wegen einer Coronainfektion einer Mitarbeiterin bis auf Weiteres geschlossen bleiben !

Coronainformationen vom 25.9.

Liebe Eltern,

ab Montag ( 28.9.)  können die Kinder aus allen Klassen wieder zur Schule kommen können.

Am Unterricht dürfen nur Kinder teilnehmen, die keine Krankheitssymptome zeigen !

Falls Ihr Kind nicht vollkommen gesund ist, informieren Sie bitte die Schule und lassen Ihr Kind zu Hause.

Bitte tragen auch Sie einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Sie Ihr Kind zur Schule bringen.

Wir müssen alle sehr vorsichtig sein, um das Ansteckungsrisiko gering zu halten.

 

aktuelle Coronalage

Liebe Eltern,

 

wegen der beunruhigenden Infektionsrate in unserer Stadt, möchte ich Sie auf diesem Wege über die Situation und die beschlossenen

Maßnahmen an der Johannesschule informieren.

 

Da in zwei Familien unserer Johannesschüler das Corona-Virus nachgewiesen wurde oder zumindest ein Kontakt mit infizierten

Personen bestand, habe ich zur Zeit insgesamt 4 Klassen vorsorglich vom Präsenzunterricht befreit, um eine mögliche

Infektionsgefahr an unserer Schule weitgehend zu verringern.

 

Aus dem gleichen Grund sehe ich mich gezwungen, auch den Betrieb unserer OGS bis zum Ende der Woche ruhen zu lassen.

 

Da eine „Durchmischung“ der Lerngruppen möglichst verhindert werden soll, verzichten wir vorsichtshalber auch in dieser Woche

auf den gewohnten Religionsunterricht und Förderunterricht da diesen Lerngruppen Kinder verschiedener Klassen angehören.

 

Sobald wir vom Gesundheitsamt Entwarnung erhalten, werden Sie u. a. auf unserer Schulhomepage darüber informiert.

 

Wir sind sehr bemüht, den Präsenzunterricht weiterhin aufrecht zu erhalten und bitten Sie eindringlich auch im häuslichen Umfeld

die Hygieneregeln einzuhalten und Ihre Kinder mit einem passenden Mund-Nasenschutz auszustatten.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Theodor Velmerig (komm. Schulleiter)

Gesundheit unserer Kinder

Liebe Eltern,

leider bestimmt die Corona-Krise immer noch den Ablauf unseres Schulalltages.

Wir müssen uns weiterhin bemühen, die Infektionsgefahr so gering wie möglich zu halten. Deshalb möchten wir Ihnen nachfolgend noch einige wichtige Hinweise geben:

  • Schon vor Betreten des Schulgeländes sollte sichergestellt sein, dass Ihr Kind keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweist. Dazu zählen Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns sowie allgemeine Schwäche.

  • Wenn entsprechende Symptome vorliegen, ist eine ärztliche Abklärung notwendig und die Schule sollte nicht betreten werden.

  • Bei Schnupfen ohne weitere Symptome sollte Ihr Kind für 24 Stunden zur Beobachtung zu Hause bleiben. Sollte sich nach dieser Zeit eine Besserung einstellen und keine zusätzlichen Beschwerden dazu kommen, ist der Schulbesuch wieder möglich.

 

Wir hoffen alle, dass wir die Zeit der Corona-Pandemie weiterhin gut bewältigen und alle gesund bleiben!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Theodor Velmerig, kommissarischer Schulleiter

Attachments:
Download this file (Gesundheitsbrief.doc)Gesundheitsbrief.doc[ ]335 kB

Corona Infos v. 24.6.

 Liebe Eltern,

viele Anfragen gehen bei uns in der Schule ein, da Sie sich als Eltern Sorgen um mögliche Krankheitsfälle an unserer Schule machen. Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen den aktuellen Sachstand mitteilen:

  • Aktuell befindet sich kein positiv getestete/r Schüler/Schülerin an der Schule.
  • Alle Kinder von Mitarbeitern der Fa. Tönnies sind aktuell vom Schulbesuch freigestellt.
  • Die Schulpflicht besteht weiterhin. Sie als Eltern können aber entscheiden, ob Sie Ihr Kind vom Unterricht freistellen lassen möchten. Wichtig ist in diesem Fall, dass Sie uns eine kurze schriftliche Mitteilung geben.

 

Einige besorgte Eltern wenden sich vermehrt an das Gesundheitsamt mit Ihren Anliegen und Fragen. Das ist aus Ihrer Sicht verständlich. Lassen Sie mich dazu folgende allgemeine Informationen geben:

  1. Das Gesundheitsamt informiert von sich aus Eltern/Betroffene bei einem positiven Testergebnis. Das kann nach bisherigen Erfahrungen bis zu 3 Werktage in Anspruch nehmen.Bitte sehen Sie daher in der Zwischenzeit von telefonischen Rückfragen ab.
  2. Sollte ein positiver Test vorliegen wird in jedem Fall sofort auch die Schule durch das Gesundheitsamt informiert.
  3. Bei Vorliegen aller durchgeführten Testergebnisse an Schulen wird die Schule umgehend durch das Gesundheitsamt über das Gesamtergebnis informiert.
  4. Bei allen allgemeinen Fragen wie z.B. zur Durchführung von Testungen/Übernahme von Kosten/Einschätzung von Verdachtsfällen steht Ihnen die Corona Hotline des Gesundheitsamtes (02381/176444) zur Verfügung.
  5. Bei weiteren speziellen Fragen zu Corona und Schule, steht Ihnen Frau Diebäcker, Amt für schulische Bildung, Tel. 02381/175000, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

Dies ist eine herausfordernde Zeit für Sie als Eltern und auch für die Schülerinnen und Schüler. Gemeinsam werden wir uns auf den Weg machen, Schritt für Schritt in die Planungen und Vorbereitungen für das kommende Schuljahr umzusetzen.

Unterricht ab 15. Juni 2020

Sehr geehrte Eltern,

die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben ab Montag, 15. 06. 2020, wieder täglich von 8:00 – 11.30 Uhr Unterricht im Klassenverband.

Für die Johannesschule gilt:

  • Einlass der Schülerinnen und Schüler mit ihrem Mund-/Nasenschutz von 7:45 bis 8:00 Uhr.

  • Der 1. und  3. Jahrgang betreten die Schule durch den Aulaeingang,
    der 2. und 4. Jahrgang  über den  Turnhalleneingang.  
       
  • Die Pausen werden unter Einbehaltung der Abstandsregeln gestaffelt organisiert.  
    Dabei ist der Mund-/Nasenschutz zu tragen.  
                            
  • Dritte, also auch Eltern, sollen nach Möglichkeit das Schulgelände nicht betreten.

  • Die Notgruppenbetreuung endet mit Ablauf des 12. Juni 2020.

  • Unter Beachtung des Hygienekonzepts wird auch der OGS-Betrieb wieder aufgenommen.
    Bedenken Sie dabei aber bitte, dass dieses Betreuungsangebot wegen des weiterhin bestehenden Infektionsrisikos möglichst nur in Anspruch genommen werden soll, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit gegeben ist.                                                                        
    Bitte teilen Sie uns bis spätestens Montag, 15. 06. 2020 mit, ob Sie Betreuung benötigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Annegret Lau (Rektorin)                                               Theodor Velmerig(Konrektor)

Attachments:
Download this file (Unterricht ab 15. Juni.pdf)Unterricht ab 15. Juni.pdf[ ]89 kB

Öffnung der Schule ab 11. Mai 2020

 Liebe Eltern,

 

ab Montag, dem 11. Mai 2020, werden tageweise rollierend alle Jahrgänge der Johannesschule wieder unterrichtet.

Für unsere Schule bedeutet dieses: Pro Wochentag wird nur ein Jahrgang in der Schule unterrichtet.

Die Klassen sind in Lerngruppen aufgeteilt und haben an ihrem Unterrichtstag vier Unterrichtsstunden. Die Lerngruppen kommen zeitlich versetzt und pünktlich zur Schule und nutzen unterschiedliche Eingänge. Jede Lerngruppe hat ein eigenes Symbol (Obstsorte). Nähere Informationen dazu erhalten Sie per Post von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes.

Unterrichtet werden die Kernfächer. Am Unterrichtstag bekommen die Schülerinnen und Schüler Aufgaben für das Lernen zu Hause, die bis zu ihrem nächsten Unterrichtstag bearbeitet werden sollten.

Die Tische in den Unterrichtsräumen sind so gestellt, dass der erforderliche Sicherheitsabstand gewährleistet ist. Schülerarbeitsplätze, Türklinken, Lichtschalter, Seifenspender und Waschbecken werden täglich desinfiziert.

 

Am ersten Schultag erhalten die Kinder am jeweiligen Eingang einen Mund-Nasenschutz, der auf dem Schulhof, auf dem Flur und bei Toilettengängen getragen werden muss. Ihr Kind kann auch einen eigenen Mund-Nasenschutz mitbringen. Bitte sorgen Sie dafür, dass er täglich gereinigt wird und an jedem Unterrichtstag mitgebracht wird. Kinder, die ab dem zweiten Unterrichtstag ohne ihren Mund-Nasenschutz zur Schule kommen, dürfen das Schulgelände nicht betreten. Die Eltern werden darüber telefonisch informiert.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind eine Karte mit der aktuellen Notfall-Telefonnummer stets in seinem Etui griffbereit hat.

 

Eltern dürfen das Schulgelände bis auf Weiteres nicht betreten.

 

Sollte Ihr Kind oder ein Angehöriger in häuslicher Gemeinschaft eine Corona-relevante Vorerkrankung haben, können Sie Ihr Kind durch die Schulleiterin beurlauben lassen.

Wenn Ihr Kind krank ist, darf es nicht zur Schule kommen. Bitte informieren Sie dann die Klassenleitung.

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Anne Lau

 

Wiederaufnahme des Unterrichts

Liebe Eltern des 4. Jahrgangs der Johannesschule,

wir in der Johannesschule haben uns gemäß der bisher bekannten Informationen auf einen möglichen Wiederbeginn des Unterrichts

für die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen am 7. Mai 2020 vorbereitet.

Sollte es bei dieser Sachlage bleiben, startet der Unterricht für Ihr Kind am Donnerstag, dem 07. 05. 2020 an unserer Schule.

Den genauen Ablauf entnehmen Sie bitte dem Elternbrief, den Sie in der Anlage öffnen und lesen können. Sie erhalten ihn aber selbstverständlich auch noch per Post.

 

 

Lernen auf Distanz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Hamm, 17.4.20

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

hinsichtlich des Umganges mit dem Corona-Virus an Schulen  bleibt  die Schule nach heutigem Stand zunächst noch geschlossen.

Sollte die Entwicklung der Infektionsraten es zulassen, dann sollen die Grundschulen schrittweise ab dem 4. Mai 2020 geöffnet werden – zunächst für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4.

Für das Lernen auf Distanz haben unsere Lehrerinnen und Lehrer für alle Schülerinnen und  Schüler der Johannesschule Lernpakete mit vielfältigen Aufgaben und Lernmaterialien zusammengestellt, die auf dem Postweg an Sie unterwegs sind.

Das Kollegium der Johannesschule bittet Sie, liebe Eltern, Ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen!

Neue Informationen werden umgehend auf diese Seite gesetzt.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Annegret Lau

Schulleiterin Johannesschule

 

 

 

Aktuell sind 173 Gäste und keine Mitglieder online